Trage dich in unsere Gratiskurse ein

Deine Emailadresse

Hier kannst du uns erreichen:

(+41) 31 508 56 55
Montag - Freitag: 08:00 - 17:00 Uhr MEZ - Mitteleuropäische Zeit

 


Gottes Wort für 2018

Als Craig und ich den Herrn bezüglich dem neuen Jahr suchten, tat Er etwas, dass Er noch nie zuvor getan hat... Er gab beiden von uns unabhängig voneinander ein prophetisches Wort und zusammen vervollständigten sie das Bild von dem, was Er sagen wollte.

Ich weiss, dass über die letzten 7 Jahre hinweg der Herr immer mir das Wort fürs Jahr gegeben hat, aber der Herr schafft etwas Neues in diesem Dienst und in Seiner Gemeinde. Er errichtet eine neue Art von Leitern. Familien, die gemeinsam leiten. Leiterschaftspaare. Ministryteams und Er tut dies alles auf eine atemberaubende Art und Weise.

Wie dies bei jedem Leiter ist, der eine neue Offenbarung bekommt... beginnt Er zuerst mit dir! Craig und ich sind als ein Paar durch die Feuer des prophetischen und apostolischen Trainings hindurchgegangen. Wir haben zahllose Leiter im Dienst trainiert und wir sind stolz, Seite an Seite mit unseren geistlichen und natürlichen Kindern zu stehen und das Werk Gottes zu tun.

Wir haben die Dinge immer anders getan und es war nicht einfach, dem Widerstand gegenüberzustehen, der uns begegnete, weil wir die Art von Dienst sind, der die Dinge "nicht normal" tut. Es war ein Kampf für uns als Paar, nicht ein "normales Paar" zu sein. Wir fochten mit dem Herrn, mit unserer Berufung und miteinander, bis wir beide an einen Punkt des Verständnisses kamen, dass es Gottes Hand war, die uns an den Ort gepflanzt hat, wo wir heute stehen.

So tut Er dies jetzt gerade mit zahllosen anderen Menschen überall auf der Welt - nicht in ihrer eigenen Stärke, sondern in Schwachheit, genauso wie er es in unserem eigenen Leben getan hat. Paare, die nicht die "Norm" sind und dessen Weg zum Dienst mit Kampfführung übersät ist und nichts, das sie tun, fällt ihnen einfach in den Schoss.

Das prophetische Wort, das du weiter unten findest, dokumentiert jeden Teil, den der Herr uns einzeln gegeben hat.

Die Art und Weise wie wir den Dienst und die Gemeinde sahen, wurde in diesem letzten Jahr ernsthaft erschüttert. Die Art und Weise, wie wir als Leib die "Kirche" und "den pastoralen Dienst" gesehen haben, ist inmitten einer drastischen Veränderung und als Leiter müssen wir uns mitverändern. In der Tat, die Gemeinde selbst entwickelt sich und während Gott sich bewegt und Leiter herumschiebt, findest du dich auf einem wackeligen Boden wieder. Das ist gut, denn es ist an der Zeit, dass wir vorwärtsgehen. Möge dich das prophetische Wort herausfordern, inspirieren und dir dann genau das impartieren, was du für das kommende Jahr brauchst.

In Seiner Liebe,

Craig und Colette Toach
Apostel und geistliche Eltern
Apostolic Movement International

Bleib mit uns auf Facebook in Verbindung: https://www.facebook.com/ApostolicMovementInternationalEurope

Bleib auf dem Laufenden und finde heraus, wo wir als Nächstes sein werden: www.colette-toach.com


Gottes Wort für 2018 - Eine Generation der Leiterschaft

Von Apostel Craig und Colette Toach

Leiter über Zehn, Hunderte und Tausende

- Colette Toach

Eine neue Zeit steht bevor, sagt der Herr. Eine Zeit, die ich schon vor vielen Jahren geplant habe. Du wirst nicht nur eine Art von Leitern sehen, die ihren Platz einnehmen, sondern viele, die ich vorbereitet habe.

Einige habe ich in der Wildnis vorbereitet. Einige habe ich im Scheinwerferlicht vorbereitet. Ein paar habe ich auf dem Schlachtfeld und wieder andere im Überfluss der Welt vorbereitet. Es gibt nicht ein Land und nicht eine Nation, die ich nicht berührt habe. Während der Feind seinen Krieg gegen mein Königreich geführt hat, habe ich wahrhaftig meine Leiter für genau solch eine Zeit trainiert und erhoben.

Es ist Zeit, deinen Platz einzunehmen

Ich habe Leiter über Zehn, Hunderte und Tausende erhoben, sagt der Herr. Denn es ist an der Zeit, dass mein Volk seinen Platz in dieser Welt einnimmt und eine Stadt auf dem Hügel wird. Und so werden meine Leiter nicht nur durch ihre Titel wie "Apostel" und "Prophet" bekannt sein, sondern sie werden viele Namen und Titel tragen. Denn ich verlange von meinem Volk, dass es seinen Platz einnimmt.

Ich verlange von meinem Volk, dass es das Salz und das Licht ist. Und damit diese Bewegung stattfinden kann, brauche ich Leiter in jeder Gegend, die das nehmen, was ich in sie hineingelegt habe, und beginnen, diejenigen um sich herum zu versammeln, um den Teil des Landes, den ich ihnen wahrhaftig zugeteilt habe, einzunehmen, sagt der Herr.

Meine Leiter werden sich nicht mehr länger auf ihre Titel verlassen können. Sie können sich nicht mehr länger nur auf ihre geistlichen Gaben verlassen, sondern sie sollen meine Kraft und meine Weisheit brauchen, um den Teil des Landes einzunehmen, das vor ihnen liegt. Viele Leiter steigen auf der Leiter höher und höher und unternehmen nichts, um das Land, das ich vor sie gelegt habe, einzunehmen

Es ist an der Zeit, das jeder Einzelne seinen Platz des Einflusses erkennt und nun beginnt, die Hände an den Pflug zu legen. Denn was war der Zweck davon, den fünffachen Dienst aufzurichten? Was war der Zweck, meine Apostel zu trainieren und auszurüsten, wenn alles, was sie weiterhin tun, ist, auf dem Thron zu sitzen und nie ihr Schwert zu ergreifen?

Der Einfluss der Gemeinde in der Welt - Die Gegenattacke

Ich durchbreche wahrhaftig die Mauern meiner Gemeinde in jeden Bereich der Welt hinein und ich starte eine Gegenkontrolle gegen die Arbeit des Feindes. Ich tue dies jedoch mit Leitern, die bereits trainiert und ausgerüstet sind und nur auf meinen Befehl gewartet haben.

Darum meine Leiter - meine Generäle - es ist an der Zeit, euer Schwert aufzuheben und euch verantwortlich zu machen! Es ist an der Zeit, einen Einfluss zu werden in dem Bereich, in dem ich euch eingesetzt habe.

Hast du gedacht, dass es ein Fehler ist, dass ich dich auf eine Arena begrenzt habe? Dennoch haben so viele gegen mich gearbeitet. Du hast gekämpft und dich beklagt und hast versucht, deinen Weg zu einem "höheren Platz" hin zu erkämpfen, aber du hast nicht erkannt, dass ich dich für einen bestimmten Zweck an diesen Ort gesetzt habe. Ich habe dir diesen Teil des Landes für genau eine Zeit wie diese zugeteilt, und solange du das Stück Land, das ich dir bereits gegeben habe, nicht nimmst und aufbaust, wie kann ich dir anderes Land zuteilen?

An die Leiter über Zehn: Rüste aus

Bist du ein Leiter über Zehn? Setzt du die Zehn, die ich dir gegeben habe, ein? Hast du sie zu Leitern in der Kirche und in dieser Welt gemacht?

Sind sie Leiter in ihren Familien und Ehen? Sind sie dazu ausgerüstet, gute Werke jeder Art zu tun? Wandeln sie in Einheit?

Denn wenn du die Zehn ausrüstest, dann werde ich dich wahrhaftig zu einem Leiter über Hunderte machen.

An die Leiter über Hunderte: Baue!

Bist du ein Leiter über Hunderte? Hast du eine Struktur errichtet und ihnen einen Platz gegeben, um sich zu etablieren? Hast du die Modelle für Wachstum von mir erhalten? Hast du sie trainiert, um andere zu lehren?

Hast du sie ausgesendet, damit sie im Gegenzug die Zehn trainieren können, die unter ihnen sind? Oder fährst du weiter, dein eigenes Reich zu bauen, während meine Gemeinde leidet?

Leiter über Hunderte, bis ihr nicht eine Struktur errichtet, in der mein Volk Wurzeln schlagen kann, wie kann ich euch soweit führen, Leiter über Tausende zu werden? Baue zuerst!

Baue die Struktur und setze alle an ihren Platz. Nimm ihre Stärken und ihre Begabungen und lehre sie, wie auch sie bauen können. Sende sie hinaus. Hilf ihnen, ihren Teil zu entdecken, den sie in meinem Plan spielen und so, wenn sie Leiter über Zehn und Hunderte werden, wirst du zunehmen!

An die Leiter über Tausende: Differenziere

Leiter über Tausende, wie führt ihr mein Volk? Führt ihr sie durch das Rote Meer oder fährt ihr mit der Sklaverei in Ägypten weiter, nur mit einer Verheissung von Freiheit? Es ist nicht an dir, dich selbst Herr über mein Volk zu machen, sondern es ist an dir, zu leiten und sie dann im Land zu etablieren, das ich ihnen verheissen habe.

Es ist an dir, sie in Stämme aufzuteilen und sie der Stärke und der Berufung, die auf ihrem Leben liegt, hinzugeben. Es ist an dir, Familien an den richtigen Ort zu stellen und zu erkennen, dass du das Land nicht alleine einnehmen kannst.

Es ist an dir, genau das zu tun, was Moses tat und das Land aufzuteilen, damit jeder einzelne den Ort finden kann, an den sie gehören.

So oft versuchen meine Leiter über Tausende jedoch, alle in einen einzelnen Stamm hineinzupressen und beschränken sie auf nur einen Zweck und ein Mandat. Aber nicht all meine Kinder sind gleich und es ist möglich, ein Mose zu sein und jedem Stamm einen Ort zu geben, an dem sie sich entfalten können! Erweitere darum deinen Horizont. Lass die Mäntel der Vergangenheit und deine Einschränkungen los.

Lasst die Salbung los, die du einmal hattest, damit du das Neue entgegen nehmen kannst, das genau vor dir steht. Denn ich habe eine neue Weisheit für dich. Ich habe ein neues Muster für dich und wenn du deine eigenen Leiter über Hunderte errichtest, wirst du sehen, wie die Tausenden wachsen.

Den Einfluss, den ich dich in meiner Gemeinde berufen habe zu sein, wird sich zu jedem Stamm und jeder Nation hin verbreiten. Zuerst rufe ich dich jedoch, den Preis deines alleinigen Fokus zu zahlen.

Denn wenn du ein Leiter über Tausende bist, kannst du nicht mehr länger nur einen einzigen Fokus haben. Du musst stattdessen mit meinen Augen sehen und viele verschiedene Ausrichtungen haben, damit du jedem Stamm helfen kannst, den Ort zu finden, an den er gehört.

Du wirst von einem anderen Schlag sein, denn das Land, das ich dir gegeben habe, umfasst viele Gebiete und darum solltest auch du dich mit diesen Gebieten erweitern.

Erkennst du den Druck um dich herum nicht? Erkennst du nicht, dass ich dich verschoben habe und deine Perspektive aus einem guten Grund verändert habe? Ich habe Salbungen und Fähigkeiten weggenommen, damit ich dir Neue geben kann! Ich habe dir neue Stärken und neue Augen, um zu sehen, gegeben. Aber dennoch fährst du fort, auf das Alte zurückzuschauen, in dem du einst gewandelt bist, nicht bereit, dich auf den Weg durch die Wüste zu machen, damit du die Wasser der neuen Salbung, die ich in dein Leben gegeben habe, trinken kannst!

Erkenne daher also, dass mehr von dir erwartet wird, da ich dich als ein Leiter über Tausende erhoben habe. Von dir wird Veränderung erwartet. Es wird erwartet, dass du mehr Berufungen und Salbungen umarmst, damit mein Volk wachsen kann und in dieser Welt etabliert werden kann.

Denn was ist der Zweck, Tausende zu leiten, wenn sie nie die Welt um sich herum beeinflussen?

Es ist an der Zeit, die Welt zu erhellen - Was ist in deiner Hand?

Was ist der Zweck von tausend Kerzen, die alle an einem Ort angezündet werden? Ja, ihr Licht ist grossartig, aber wenn du mehr Licht zu Licht hinzufügst, wie wird die Dunkelheit vertrieben? Nein, meine Kinder, das Licht muss in die Dunkelheit hinausgesendet werden.

Mein Licht muss an Orten scheinen, die mein Licht noch nicht gekannt haben. Bis heute habe ich einzelne Menschen gebraucht, um die Dunkelheit in dieser Welt zu erreichen. Nun ist es jedoch an der Zeit, dass mein ganzer Leib dieses Licht ist! Darum Leiter, nehmt den Stab entgegen und beginnt nun, das aufzurichten, was ich euch gegeben habe.

Schaue jetzt gerade in deine rechte Hand. Was hälst du in dieser Hand?

Schaue das Land an, auf dem du jetzt gerade stehst. Wo stehst du?

Schaue das Schlachtfeld an, das vor dir liegt. Wen bekämpfst du?

Das ist der Ort, an den ich dich gestellt habe und ich habe es aus einem bestimmten Grund getan. Das ist der Ort, an dem ich dich zu leiten berufen habe. Das ist der Ort, an dem ich dich berufen habe, das Land einzunehmen. Denn wenn du dein Land hier einnimmst und der Leiter neben dir nimmt seinen Teil des Landes ein, werdet ihr zusammen das Muster, das ich für meinen Leib habe, errichten.

Erkenne die verschiedenen Schlachtfelder - Verteilung der Gnade

Erkenne nun, dass nicht jedes Schlachtfeld gleich aussehen wird. Nicht jeder Leiter wird das gleiche Land haben, das er einnehmen muss, und als Resultat davon, wird nicht jeder die gleiche Art von Schwert gebrauchen. Darum reisse nicht den Bruder nieder, der dazu berufen ist, für das Land zu kämpfen, das ich ihm gegeben habe.

Denn eine Verteilung der Gnade wurde dir gegeben und sie wurde deinem Bruder gegeben. Und ich habe die Werkzeuge und die Vision bezüglich der Arbeit gegeben, die getan werden muss. Was ist der Zweck davon, dir Werkzeuge zu geben, die du nicht brauchst und nie gebrauchen wirst?

Darum schaue die Werkzeuge an, die du hast und beginne zu arbeiten. Setze deinen Fokus darauf, was ich dir gegeben habe und nicht darauf, was dein Bruder oder deine Schwester tut.

Nicht mehr länger sollst du die Werke deines Bruders und deiner Schwester niederreissen. Ist es so schwierig, dir vorzustellen, dass ich grösser bin als ihre Sünde und ihre Mängel? Ist meine Hand so schwach, dass sie nicht retten kann? Bin ich nicht fähig, in meiner eigenen Gemeinde zu erretten? Darum fokussiere dich auf die Arbeit vor dir. Denn solange du nach links und nach rechts schaust und versuchst die Werkzeuge und die Rüstung, die andere tragen, zu verstehen, wirst du nicht deine Eigenen schwingen und dadurch wirst du das Land, das ich vor dich gelegt habe, nicht einnehmen.

Denn ich habe dir Augen gegeben, das Land zu sehen, das von dir eingenommen werden soll. Ich habe deinem Burden Augen geben, um das Land zu sehen, das er einnehmen muss. Darum frage dich nicht mehr länger: "Warum sehen andere nicht, was ich sehe?" Weil ich sie nicht dazu bestimmt habe zu sehen. Ich lasse es nicht zu, denn ich habe ihnen eine andere Sicht gegeben.

Habe ich dir ein Schwert gegeben, um zu schneiden und zu teilen? Dann zerteile! Habe ich dir Öl, um zu heilen, gegeben? Dann heile! Wenn ich dir ein Schwert gegeben habe, dann renn nicht dem Öl nach und wenn ich dir Öl gegeben habe, strecke dich nicht nach dem Schwert aus. Den beide erfüllen einen Zweck und beide sind effektiv in der Hand, die ich dazu bestimmt habe, sie zu halten.

Mache daher deine Augen auf, Kind. Was liegt heute in deinen Händen, während du vor mir in meiner Gegenwart stehst? Während du in meinem Thronsaal stehst, in Ehrfurcht dessen, was ich in deinem Leben bereits getan habe. Was liegt in deiner Hand? Das ist das Werkzeug, mit dem ich dich berufen habe, in dieser kommenden Zeit zu arbeiten. Dies ist die Waffe, mit welcher ich dich berufen habe, in der Zeit, die vor dir liegt, zu kämpfen.

Habe ich Rüstung von dir weggenommen? Habe ich ein Land von dir weggenommen? Dann sei nicht wie Lots Frau und schaue auf das zurück, was du sein könntest, denn in diesem Moment wirst du erstarren und du wirst nie mehr vorwärts gehen. Deine Augen werden nie die Verheissung sehen. Darum lass die Vergangenheit los. Lass das alte Potential und die Herrlichkeit dieser Momente los.

Es ist Zeit für eine neue Bewegung

Könnte Israel denn wieder und wieder durch das rote Meer hindurchgehen? Wie albern! Das Wunder wurde für diese genaue Zeit gebraucht, um das Meer zu teilen, damit sie den nächsten Schritt auf ihrer Reise machen konnten. Das Gleiche gilt für die Wunder deiner Vergangenheit. Sie haben dich an den Punkt gebracht, an dem du heute stehst. Wie unsinnig ist es daher für dich, zurückzuschauen und zu sagen: "Oh, wenn doch die Kirche nur in der Herrlichkeit von damals wandeln würde."

Denn ich rufe meine Kirche nicht, in der Herrlichkeit von damals zu wandeln, sagt der Herr. Ich rufe meine Gemeinde in der Herrlichkeit der Zukunft zu wandeln und neue Wunder zu sehen und neue Berge anzugehen, die weggeschafft werden müssen.

Darum wisse dies, ich bringe meine Gemeinde nicht zum ursprünglichen Modell zurück. Ich bringe meine Gemeinde nicht zur Herrlichkeit der Vergangenheit zurück. Ich setze nicht Leiter ein wie in vergangenen Zeiten.

Denn all diese Dinge haben meine Gemeinde hierher geführt, wo sie heute steht, sowohl gut als auch schlecht und es ist Zeit für eine neue Bewegung.

Es wird viele Elemente im Fundament meines Plans geben, die auf dem ursprünglichen Muster meiner neutestamentlichen Kirche aufgebaut sind. Ich werde die Struktur beibehalten, aber die Kraft wird nur zunehmen. Denn ich habe versprochen, dass ihr grössere Werke als ich tun werdet und mein Leib hat noch nicht begonnen, in dieser Art von Kraft zu laufen.

Darum suche den Spätregen. Suche die grösseren Werke. Halte dich nun an meinen Verheissungen fest und erkenne, dass ich meine Braut nicht an diesen Ort gebracht habe, um zertrampelt und zerstört zu werden. Vielmehr habe ich sie auf diesen Gipfel geführt, damit sie in der Dunkelheit scheinen kann!

Eine neue Generation der Leiterschaft

- Craig Toach

Wie kann ein Kind nur von Fleisch oder Brot allein gross werden? Es braucht eine Abwechslung von Früchten, Gemüsen und all den anderen Nahrungsmitteln, um den Körper stark und gesund zu machen, um zu wachsen und das zu werden, was er sein soll.

Es ist genau das gleiche im Geist. Mein Leib muss sich am Wort und am Geist gleichmassig sättigen, damit sie mich im Geist von Angesicht zu Angesicht kennen. Aber er muss auch meine Natur und meinen Willen durch das Wort und die Wahrheit kennenlernen, die darin verborgen ist.

Nur wenn dies geschieht, wird der wahre Mensch herauskommen und eine vielseitige Person mit meinem Verständnis sich erheben und ihren Platz einnehmen.

Das ist die neue Generation von Leitern, die ich hervorrufe. Eine Generation, im Wort gegründet und sachkundig im Geist.

Ein Wort an die geistlichen Väter

Daher erziehe deine Söhne auf diese Art und Weise und du wirst ihnen den Start geben, den sie brauchen, um zu den Gefässen zu werden, zu denen ich sie berufen habe. Gib ihnen die Liebe des Wortes und die Liebe des Geistes.

Zeige ihnen diesen begeisternden Bereich und schaue zu, wie ich etwas hervorsprossen lassen werde, das wertvoller als Silber und Gold ist. Schaue zu, während ich sie in mächtige Leiter für mich verwandle, mit einer Leidenschaft und einem Feuer wie kein anderes.

Schaue zu, während ich eine neue Generation aufrichte, die die Welt im Sturm einnehmen wird, in meinem Namen und im richtigen Muster, weil sie auf den Knien ihrer Mütter aufwuchsen, wo sie den richtigen Weg lernten, und in den Mustern leben durch die Liebe und starken Arme ihrer Väter.

Meinem Leib fehlt es an wahren Eltern. So viele übertreten ihre geistliche Autorität und versuchen ihre Kinder in Gefangenschaft ihrer eigenen Wege zu behalten, in der Hoffnung, ihre Kinder nahe bei sich zu behalten.

Sie wissen jedoch nicht, dass wenn sie helfen würden, die wahre Berufung in den Leben ihrer Söhne zu entdecken, dass sie dadurch eine stärkere Bindung der Liebe und des Respekts bilden würden. Kinder würden den Rat ihrer Eltern suchen wollen und möchten ihnen nahe sein. Die Kinder würden jemanden haben, der sich um sie kümmern und der ihnen durch schwierige Zeiten helfen würde, ohne versteckte Motive, die eigennütziger Natur sind.

Ich bringe den Zusammenhalt in Familien, aber ich muss in Kontrolle sein und darf nicht gehindert werden von fleischlichen Wünschen. Ich brauche reine Herzen, die nur meine Interessen auf dem Herzen haben.

Dies ist der Grund, warum die Unterordnung des Fleisches zum Geist der Schlüssel eines erfolgreichen und vielseitigen Gläubigen ist. Wenn das Fleisch gefangen gehalten wird, dann kann der Geist regieren und ich kann meinen Plan ausführen.

Darum rufe ich meine Väter, sich zu erheben und zu den Männern zu werden, zu denen ich sie berufen habe. Männer, die stark und dennoch liebend sind. Ein Leiter und dennoch mit Barmherzigkeit, ein Entscheidungsfäller, der Entscheidungen fällt, die dem Gemeinwohl dienen, sagt der Herr.

Eine neue Generation von Leiterschaftspaaren

- Craig Toach

Ich rufe Paare hervor, wobei beide starke Leiter sein können, sagt der Herr. Paare, bei denen nicht der eine oder die andere die Führung übernimmt. Es ist nicht mehr länger gut genug, Männer leiten zu sehen mit Frauen, die es nicht zu geben scheint. Auf der anderen Seite, ist es nicht mehr länger okay, Frauen aufsteigen und die Rolle des Mannes übernehmen zu sehen, selbst wenn die Gesellschaft denkt, dass dies okay ist.

Dies ist eine Verschiebung dessen, was ich als Ordnung festgesetzt habe und beide Seiten haben versagt, die Ordnung zu repräsentieren, die ich im Garten Eden erstellt habe. Nun ist es an der Zeit, sich zu verändern und Zeit, dass mein wahres Muster von meinem Leib gezeigt wird.

Darum müssen beide, sowohl Mann als Frau, ihren Dienst aufnehmen und dafür schauen, dass er Frucht bringt. Jeder auf seinem Weg, um anderen zu zeigen, dass es möglich ist, zusammen und getrennt von einander zu arbeiten. Beide geben dem anderen den Respekt und das Verständnis, bereit, wenn nötig zu helfen, nicht als Untergebener, sonder als Mitleiter, die aus Liebe und Respekt heraus helfen.

Beide werden eine andere Stärke sowohl im Natürlichen und im Geist haben, aber zusammen sind sie unaufhaltbar!

Ich habe einige berufen, eine starkes Bild von Familie zu sein, denn mein Leib hat dieses Bild verloren und in meiner Gemeinde geht es nur um Struktur und Modelle. Meine Gemeinde hat den Hauptgrund für alles vergessen, welcher ist, ein lebender Organismus zu sein, der liebt und fühlt, wächst und sich verändert, um sich daran anzupassen, was ihnen begegnet und was sie sehen.

Daher rufe ich einige, ein Bild einer starken Mutter und eines starken Vaters zu sein, um meinem Leib zu helfen. Meine Gemeinde muss meine Liebe fühlen und ein Bild gesunder Beziehung haben. Darum brauche ich sowohl Männer als auch Frauen, um in den Rollen zu stehen, die nicht ihre Positionen einander aufdrängen, sondern Seite an Seite stehen, beide in ihren eigenen Stärken. Beide sollten bereit sein, zurückzustehen, wenn es dies braucht, aber auch sich zu erheben und zu leiten, wenn ich dies von ihnen brauche.

Gemeinde: Das Volk Gottes

- Colette Toach

Warum seid ihr so überrascht, meine Kinder, wenn euch Dunkelheit umgibt? Warum erzitterst du in Angst, wenn der Druck der Welt auf dich kommt und der Feind versucht, dein Leben zu nehmen? Denn welchen Zweck hat Licht in einem hellen Raum? Darum habe ich dich in die Dunkelheit gesandt. Nicht, um dich zu zerstören, sondern damit du scheinen magst!

So schaue dich um, während mein Licht in diesem kommenden Jahr beginnt in der Dunkelheit zu scheinen. Sei nicht besorgt, wenn du hörst, dass sich meine Leiter an Orten erheben, an denen du noch nie zuvor gesehen hast, wie sich christliche Leiter erheben! Sei nicht verunsichert und schäme dich nicht, dass ich dir ein Land gegeben habe, das so anders aussieht als das Land, das andere kennen.

Denn es ist wahrhaftig Zeit, dass sich das Bild davon, was die Gemeinde ist, verändert und ich rufe meine Leiter, um es zu verändern. Die Kirche wird nicht mehr länger "das Haus Gottes" genannt werden, sondern sie soll "das Volk Gottes" genannt werden. Denn ich habe dich wahrhaftig im Feuer geläutert, genauso wie Silber geläutert wird und ich habe dich geprüft, wie Gold geprüft wird und ich habe den Dreck weggenommen.

Du hast in der Dunkelheit zu mir ausgeschrien und gesagt: "Du bist mein Gott!" und ich habe mich ausgestreckt und gesagt: "Du bist mein Volk!" Soll ich nicht weiterfahren, dich zu erheben? Ich werde dich auf hohe Ebenen stellen, nicht wegen deiner eigenen Werke oder deiner Gerechtigkeit, sondern wegen meiner Werke und Gerechtigkeit. Ich werde dich im Land errichten, das ich dir gegeben habe, nicht weil du es verdient hast, sondern wegen meines grösseren Planes für meinen ganzen Leib.

Darum halte an und schaue um dich herum. Sieh, dass du nicht alleine dastehst. Du stehst neben einer langen Linie von Leitern, die alle ihren Teil in meinem Plan spielen.

Dies ist der Ruf, deine Werkzeuge und deine Rüstung aufzunehmen und den Zweck zu erfüllen. Wenn du dies tust, werde ich dir diejenigen bringen, die du brauchst, um die Türen zu öffnen. Ich werde die Lehre und die Anleitungen bringen.

Ich warte jedoch auf dich. Es ist Zeit, dass du dich nun erhebst. Es ist Zeit zu scheinen. Es ist Zeit, dass meine Bewegung beginnt, sagt der Herr.